Blushwood Tree: Neue Hoffnung für die Krebstherapie

Ein lang angelegtes Experiment aus Australien lässt aufhorchen: Wissenschaftlern ist es gelungen, mit einem neuen Medikament Krebszellen zielsicher und auf die Dauer abzutöten. Bekannte Nebenwirkungen gibt es bisher nicht. Bei ersten Versuchen im Einsatz bei Tierärzten konnte bei über 70 Prozent aller Behandlungen eine positive Zellreaktion gestartet werden, die zum langfristigen Erfolg führte.

Neuer Wirkstoff für die Krebstherapie

Das EBC-46 genannte Medikament basiert auf einen Inhaltsstoff der seltenen Früchte des Blushwood Tree. Diesen Baum findet man nur in der Region der Atherton Tablelands im tropischen Norden von Queensland. Die Firma QBiotics hat daraus einen Wirkstoff isoliert und ein Medikament für den Einsatz bei Tieren und Menschen entwickelt. Der aus den Früchten isolierte Stoff löst eine Immunreaktion aus, die Tumore zerstören kann – und zwar in Windeseile.

Das Medikament wird als Injektion direkt in die Melanome verabreicht. Innerhalb weniger Minuten kommt es dabei zu einer ersten Reaktion: das Tumor-Gewebe verfärbt sich dunkelrot.

Der leitende Forscher Glen Boyle erläuterte:

„Rund 24 Stunden später wird der Turmorbereich schwarz. Einige Tage später wird eine Kruste sichtbar. Nach rund eineinhalb Wochen fällt sie ab. Die Haut ist rein und kein Tumor mehr sichtbar“.

Die Erfolge des Pflanzenstoffes sind überzeugend, und die Geschwindigkeit dieses Vorgangs überraschend.

Was dabei im Einzelnen vor sich geht, ist noch Teil der Forschung. Derzeit geht das Team von Boyle davon auf, dass der Blushwood Tree die Blutversorgung der Krebszellen unterbricht. Dadurch wird eine körpereigene Immunreaktion ausgelöst, die reinigend wirkt. Krebszellen sterben ab und werden durch normale Haut- und Gewebezellen ersetzt.

Boyle lenkt beim derzeitigen Stand der Forschung allerdings dahingehend ein, dass das Medikament nicht als eine Ersatz der derzeit gängigen Medikamente in der Chemotherapie gesehen werden sollte. Ein Einsatz von EBC-46 komme bei Patienten für eine Krebstherapie in Frage, die nicht auf eine herkömmliche Chemotherapie ansprechen. Auch für ältere Patienten, deren Körper eine weitere Behandlung nicht mehr verkraftet, könnte in Zukunft EBC-46 verwendet werden.

Die Zulassung für die Phase 1 einer klinische Studie wurde bereits erteilt. QBiotics führt parallel Tests durch, um den Blushwood Tree in einer Plantage anzubauen, um die Versorgung mit dem Wirkstoff sicherzustellen.

Die Ergebnisse wurden im Fachmagazin PLOS One veröffentlicht.

0
Schreiben einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.