Der Zero Waste Lifestyle

Was verstehen Sie unter dem Zero Waste Lifestyle?
Unter Zero Waste verstehen wir so wenig wie nur möglich oder noch besser gar keinen Abfall zu produzieren. Bei Lush folgen wir der Philosophie, so wenig Abfall wie möglich zu produzieren. Schon bei der Entwicklung der Produkte wird jeweils geprüft ob das Produkt „nackt“, also unverpackt hergestellt werden kann. Für die meisten unserer verpackten Produkte bieten wir eine „nackte“ Alternative an und kommen so bei 35% unserer Produkte ganz ohne Verpackung aus.

Also hat der Kunde stets die Wahl – nackt oder verpackt?
Genau. Wer die Produkte mit Verpackung kauft, sollte wissen, dass die Produktverpackungen von sind rezieklierbar oder kompostierbar.
Flüssige Kosmetikprodukte verpackt Lush in zu 100% rezyklierte Flaschen und Pots. Durch die Verwendung von 100% rezykliertem Material wird die Verwendung von fabrikneuem PET und PP, welche aus Erdöl und Erdgas produziert werden, vermieden. Wir motivieren KundInnen auch zum Recycling: Wer 5 oder mehr leere Verpackungen in den Shop zurückbringt, wird mit einer frischen Gesichtsmaske oder einem frischen Gesichtsreiniger belohnt.

Wie sieht dies bei Onlinekäufen aus, wo nicht auf die Verpackung verzichtet werden kann?
Bei Online-Bestellungen verwenden wir kompostierbares Füllmaterial aus Kartoffelstärke. Diese Stärke fällt bei der Pommes Chips Produktion automatisch an und wird nicht extra produziert. Den Hauptteil unserer Online-Bestellungen versenden wir in gebrauchten Schuhschachteln, die wir kostenlos von diversen Firmen übernehmen dürfen. Gebrandete neue Boxen werden nur auf Wunsch benutzt.

Wurden gleichzeitig auch die internen Prozesse angepasst?
Unsere Recyclingbemühungen sind stets auf dem höchsten Niveau und wir versuchen uns ständig zu verbessern.

Lush-Gründer Mark Constantine formuliert es wie folgt: „Verpackungen sind Müll und für zu lange Zeit haben wir viel zu viel davon produziert. Jetzt, wo die wahren finanziellen Kosten und massiven Umweltschäden deutlich werden, verlangen Kunden von Herstellern und Händlern vehementer denn je verpackungsfreie Lösungen. Unternehmen wie Lush müssen neue Wege gehen und Kunden Innovationen bieten, die den Kauf von wirklich nackten Produkten ermöglichen.“

Für uns heisst das, dass wir Shop- und Büromöbel wenn immer möglich aus nachhaltigen Altholzbeständen fertigen. Alle Drucksachen sind aus recycelten Quellen und es wird nur gedruckt wenn nötig, nach dem Grundsatz „Think before you print“. Wir lassen nichts per Flugzeug transportieren, was man auch per Schiff oder Lastwagen transportieren kann.

Lush ist bekannt für ein nachhaltiges Engagement. Wie hat sich dieses über die Jahre hinweg entwickelt?
Seit der Gründung vor 21 Jahren verfolgt Lush stets dieselbe strikte Nachhaltigkeitsphilosophie. In England arbeitet ein Einkaufs- und Entwicklungsteam in enger Zusammenarbeit daran, möglichst ökologische Transportstrategien, Produktionsbedingungen und Beschaffungsmöglichkeiten zu entwickeln.

1
Schreiben einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.