Jetlag und Schichtarbeit haben Einfluss auf das Dickerwerden

Normalerweise sind wir Menschen tagsüber wach und schlafen nachts. Doch Schichtarbeit oder Reisen bringen den Bio-Rhythmus durcheinander. Und das hat einen größeren Einfluss auf die Gesundheit, als man bisher dachte.

Nach einer neuen Studie kommt auch die Darmflora komplett aus dem Trott. Auch die Darmbakterien leben nach einer inneren Uhr. Gerät diese zum Beispiel durch Schichtarbeit oder durch einen klassischen Jetlag aus dem Takt, hat das direkte gesundheitliche Folgen.

Übergewicht und Stoffwechsel-Erkrankungen sind mögliche Risiken. Im Fachmagazin „Cell“ hatten israelische Wissenschaftler ihre neuen Erkenntnisse dazu veröffentlicht.

Den großen Einfluss hat der Wechsel von Licht und Dunkelheit auf den Bio-Ryhtmus.

Die Forscher um Christoph Thaiss vom Weizmann Institute of Science in Rehovot untersuchten an Mäusen, wie sich die Zusammensetzung der Bakterien im Laufe des Tages ändert und erkannten einen Rhythmus für verschiedene spezifische Funktionen der Darmflora.

Veränderten die Forscher die Fütterungszeiten der Mäuse und den Hell-Dunkel-Wechsel, geriet die Darmflora durcheinander. Eine fetthaltige Ernährung führte unter diesen Bedingungen zu Übergewicht und Glukoseintoleranz, die als Vorstufe von Diabetes gilt. Bei den normal getakteten Mäusen geschah das nicht.

In weiteren Untersuchungen zeigen die Wissenschaftler, dass auch die Darmflora des Menschen rhythmischen Schwankungen unterliegt und ein Jetlag ebenfalls die Zusammensetzung der Bakterien mit den zuvor erforschten Risiken verändert. Noch ist es aber nur ein vorläufiges Ergebnis. Weitere Studien dazu laufen.

0
Schreiben einen Kommentar
  1. […] wie zum Beispiel Essen oder Schlafen, anpasst. Der Organismus wird zum „Gewohnheitstier“. Jetlag und Schichtarbeit bringen diesen Rhythmus durcheinander. Ansonsten läuft unsere innere Uhr fast synchron zur […]

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.