Nemos Garten

Sergio war schon seit jeher mit dem Tauchsport verbunden; es war seine Leidenschaft, ein Hobby und sein Beruf. Es überraschte niemanden in seinem Freundeskreis und in seiner Familie als er mitten im Urlaub an einer neuen Idee zu arbeiten begann. Doch diese Idee fanden alle etwas speziell. Ein paar Tage und Anrufe später begann er zusammen mit seinem Team der Ocean Reef Group kleine transparente Ballons unter die Meeresoberfläche abzusenken, unter Wasser mit Luft zu füllen, sie am Meeresgrund zu verankern und schliesslich in einer Vase darin Pflanzensamen einzupflanzen.

Eine einzigartige Umgebung

Die Idee profitierte vom einzigartigen Umfeld, dass das Meer und die Unterwasserwelt darstellen: eine konstante Temperatur und die natürliche Verdunstung einer Flüssigkeitsoberfläche, wenn diese mit Luft in Kontakt kommt schafften ein optimales Gewächshaus. In diesen Biosphären konnte über die Jahre hinweg geerntet werden, dann zerstörte das Meer wieder alles. Unter Wasser kam es zu einem Livestream im Web, Studien wurden angefertigt, Unmengen an Daten gesammelt und die Experimente weiterentwickelt. Noch mehr Biosphären aus verschiedensten Materialien, weitere Sensoren, Verkabelung, etc. entstanden. Mittlerweile ist Nemos Garten soweit herangereift, dass das Projekt in die Massenproduktion gehen kann und somit eine echte, nachhaltige Alternative für die Lebensmittelproduktion darstellt, deren ökologischer Fussabdruck Minimum ist.

Nemos Garten für dir Pharmabranche und Zuhause

Interesse an den Technologien zeigt jedoch nicht nur die Lebensmittelbranche; auch die Pharmaindustrie glaubt daran, dass Pflanzen, welche unter Wasser wachsen noch weiteres Potenzial bergen. Auch sind die Träume von Sergio und seinem Team noch nicht ausgeträumt: jeder, der von Memos Garten hört, soll ein Teil des Abenteuers werden, im hauseigenen Aquarium einen eigenen Nemos Garten anlegen und so zum Teil einer stetig wachsenden, internationalen Community werden.

0
Schreiben einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.