3 Tipps für einen entspannten Kurz-Urlaub (zu Hause)

Echte Entspannung kann man leichter abseits des Alltag-Troubles und damit jenseits der eigenen vier Wände erleben. Doch um einen Kurz-Urlaub – vielleicht für ein spontanes Wochenende ohne zusätzliche Reisestress zu genießen – kann man daheim mit ein paar Tricks für Urlaubs-Feeling sorgen.

Tipps für einen Kurz-Urlaub daheim

  1. Die erste Regel ist die wichtigste, auch wenn kleine Schummeleien erlaubt sind: Alle Elektrogeräte haben für ihren Kurz-Urlaub ebenfalls Urlaub. Natürlich dürfen sie sich die Haare föhnen oder einen Kaffee kochen. Ansonsten bleiben aber alle Haushalts- und Unterhaltungsgeräte wie Waschmaschine, Fernseher und Radio aus. Auch Smartphone und Tablet sind tabu. Lesen sie ein Buch, und greifen sie dieses mal zu der ausgedruckten Variante aus Papier und nicht zum Ebook. Kochen ist ebenfalls ein Tabu – denn sie verursachen damit zu viel Arbeit.
  2. Einkaufen ist nicht erlaubt. Diese Hektik sparen sie sich. Lebensmittel sollten sie vorher organisieren und sich ihren Kurz-Trip nicht an der Supermarktkasse verderben. Wenn sie selbst nicht kochen, empfehlt sich der Gang in ein gemütliches Restaurant oder ein uriges Cafè. Auswärtsessen ist ein echter Tipp, denn dann belastet sie sich nicht mit dem Abwasch und haben in ihrem Urlaub tatsächlich frei.
  3. Gehen sie raus. Aber nur für Spaziergänge oder für sportliche Aktivitäten. Oder legen Sie sich in den Garten oder einen Park und genießen sie die Ruhe der Natur. Fitnessstudio, Schwimmbad und andere laute Freizeittempel sind verboten. Falls das Wetter ihnen einen Strich durch die Rechnung macht, stehen Alternativ Museumsbesuche oder das nachgehen von längst vergessenen Hobbies auf dem Programm – aber bitte auch hier möglichst (laute) Menschenmassen und Hektik vermeiden.

Planen sie ihre Auszeit geschickt. Viel Arbeit ist das nicht. Aber denken sie daran, den ganzen Alltagsstress auszusperren und einmal etwas abseits der gewohnten Pfade zu machen. Dazu kann zum Beispiel auch der Verzicht auf das eigene Auto gehören – lassen sie sich vom Taxi abholen oder fahren sie nur mit dem Rad. Bei ihrem Urlaub daheim sollten sie auch auf öffentliche Verkehrsmittel verzichten, die machen ihnen nur schlechte Laune. Verbannen sie das Telefon und planen sie keine Besuche von Freunden oder Verwandten ein – die wollen sie in ihrem Kurz-Urlaub einmal nicht sehen. Schalten sie den Wecker aus und vermeiden sie soweit es geht überhaupt auf die Uhr zu schauen. Horchen sie besser auf ihre innere Uhr.

Viel Spaß dabei!

0
Schreiben einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.