«Sie können es denken, wie Sie wollen. Aber genau so wird es werden!»

Wenn wir etwas Neues in unser Leben lassen wollen, müssen wir bereit sein, etwas Neues zu tun. Heisst das „Neue“ Selbstbewusstsein, Gelassenheit, Souveränität oder Stabilität, handelt es sich um eine Mentalfähigkeit. Die schlechte Nachricht: Sie können letztere nicht käuflich erwerben. Auch der neue Sportwagen hebt nur solange den Selbstwert, bis der Nachbar zwei davon in der Garage stehen hat. Es scheint, als könnten wir uns mentale Stärke nicht einfach überziehen, wie den neuesten Strickpulli oder Designeranzug. Aber es gibt noch eine gute Nachricht: Wahrscheinlich besitzen Sie diese Mentalfähigkeit schon seit langer Zeit und haben nur vergessen, dass sie da ist. Eine verschmähte Mentalfähigkeit verhält sich wie ein ungenutzter Muskel: sie verkümmert, wird schwächlich, vertrocknet und wenn man sie dann mal bräuchte, ist sie spurlos verschwunden. Stellen Sie sich ihre Mentalfähigkeiten wie einen Brunnen vor, der nur dann mit frischem, klarem Wasser bis obenhin voll ist, wenn wir ihm unsere Achtsamkeit zuwenden.

Für ein „geglücktes“ Leben erschwerend und äusserst hinderlich ist die Tatsache, dass wir in den allermeisten Fällen unbewusst mit Tonnen von negativen und hemmenden Glaubenssätzen durch unser Leben schreiten. Zwei Merkmale sind typisch dafür: Erstens, wir wissen gar nicht, warum wir einem speziellen Thema gegenüber so negativ eingestellt sind und zweitens haben wir auch nur sehr verschwommen eine Ahnung, wo der Glaubenssatz ursprünglich herrührt. Die meisten Glaubenssätze, die uns als Erwachsene einschränken, wurden uns in Kindertagen mit auf den Weg gegeben. Sie sind mit uns gewachsen. So wurde aus dem „dafür bist du noch zu klein“ der fürsorglichen Mutter bis zum heutigen Tag ein handfestes „das ist mir eine Nummer zu gross“ oder „das kann ich mir nicht leisten“. Eines ist sicher: Wenn wir die uns hemmenden Glaubenssätze nicht auflösen, bleiben wir in vielerlei Hinsicht weit unter unseren Möglichkeiten!

entschieden!leben heisst, den Fels in der Brandung dem Hamster im Rad vorzuziehen! Mit ‚entschieden’ ist vor allem gemeint, dass wir nicht einfach alles laufen lassen sollen, wenn es mal nicht läuft (oder ungünstig läuft). Denn leider ist es evolutionstechnisch für uns so ausgegangen, dass wir uns mehr vor dem Säbelzahntiger hinter der nächsten Hausecke fürchten, als über das Lächeln eines fremden Menschen auf der Strasse Freude empfinden (die Häufigkeit, mit der wir heute beides antreffen, können Sie sich selber ausrechnen).

3_smileys_mit-spiegelung_rot-gr

Über Thomas Dingler & Entschieden!Leben

entschieden!leben haben wir auch unsere Dienstleistung für Mentalcoaching und Mentaltraining mit Biofeedback genannt, weil wir wissen, dass es nur diese Möglichkeit gibt. Also eine Entscheidung zu treffen, wie man seinen Geist und sein Denken ausrichten will, um sein Leben so zu leben, dass es für uns selbst und für unsere Mitmenschen alle Möglichkeiten ausschöpft und zu einem Gewinn wird: Was Sie denken formt Ihren Geist und bestimmt Ihr Verhalten!

Und wenn Sie sich entschieden! haben, zeigen wir Ihnen die Techniken und den Weg, um

  • den Zugang zu Ihren Mentalfähigkeiten wiederzufinden
  • sich von Ihren ungünstigen Glaubenssätzen zu trennen und
  • Ihr Denken auf ein formuliertes Ziel/Wunsch und Verhalten hin auszurichten.

Alles Weitere über entschieden!leben gibt es auf www.entschiedenleben.com

0
Schreiben einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.