Essbare Insekten und mehr in der «Welt des Essens»

Die neue Ausstellung „Welt des Essens“ der Umwelt Arena Schweiz wurde mit finanzieller Unterstützung der SV Stiftung realisiert. Diese will die breite Bevölkerung für Ernährungsthemen sensibilisieren und ihr gesundes und zugleich preiswertes Essen ermöglichen. Die Schweizerische Gesellschaft für Ernährung SGE unterstützte die Umwelt Arena bei der wissenschaftlich abgesicherten Aufbereitung der Ausstellungsinformationen.

Ausgewogenes und genussvolles Essen und Trinken sind Teil eines gesunden Lebensstils. So wird der Körper mit Energie, lebenswichtigen Nähr- sowie Schutzstoffen versorgt, das körperliche Wohlbefinden gefördert und Krankheiten vorgebeugt. Die Schweizer Lebensmittelpyramide veranschaulicht bildlich die ausgewogene Ernährung. Die Kombination der Lebensmittel im richtigen Verhältnis macht eine ausgewogene Ernährung aus. Mit Hilfe von Säulen wird in der Ausstellung zusätzlich die Umweltbelastung einzelner Lebensmittel dargestellt. Am neu entwickelten, interaktiven „Running-Buffet“ können die Besucher ihr Wissen auf spielerische Weise testen.

Neben Ausgewogenheit und Umweltbelastung zeigt die Ausstellung in der Umwelt Arena auch die Kosten verschiedener Menüs auf. Zudem besteht vor Ort die Möglichkeit zum Download von Rezepten. Die Ausstellung „Welt des Essens“ gibt auch Tipps, was aus vermeintlich nicht mehr verwertbaren Lebensmitteln noch „gezaubert“ werden kann – und wie sich auf diese Weise Foodwaste minimieren lässt; aktuell wird rund ein Drittel der gekauften Lebensmittel in der Schweiz weggeworfen.

Grillen, Heuschrecken und Maden, die alternativen Proteinquellen der Zukunft, sind seit dem 1. Mai 2017 in der Schweiz als Lebensmittel zugelassen. Die „Welt des Essens“ zeigt die Chancen und das Potenzial der neuen Lebensmittel.

> Mehr zur Ausstellung

0
Schreiben einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.