Inka Plätzchen

Zutaten für Plätzchen

1 Tasse Quinoa
2 Eier
3-4 EL Buchweizenmehl
Salz & Pfeffer
Butter oder Ghee

Zutaten für Salsa

4 Tomaten
1 Spitzpaprika
1 rote Zwiebel
kleines Zweiglein Rosmarin
etwas Basilikum
Salz & Pfeffer
Olivenöl
Wenig passierte Tomaten aus dem Glas

Zubereiten

Quinoa in dreifacher Menge Wasser in einer Pfanne kochen ca. 15 Min. bis es gar ist. Wenn Wasser übrig bleibt, abgiessen. Etwas Salzen und ohne Deckel beiseite Stellen und abkühlen.
In einer Schüssel 2 Eier rühren, die Quinoa darunter mischen, 3-4 EL Buchweizenmehl darunter rühren. Die Masse darf etwas klebrig sein. Damit die Plätzchen nachher auch fest werden. Je nach Grösse der Eier braucht es etwas mehr oder weniger Mehl. Etwas stehen lassen.
In einer grossen Bratpfanne oder auch zwei. Butter schmelzen und die Quinoamasse löffelweise, in kleine Häufchen mit Abstand in die Pfanne geben. Leicht flach drücken.
Die Plätzchen beidseitig schön goldbraun braten. Immer wieder wenden.

Die Salsa zubereiten während das Quinoa kocht.
Zwiebeln, Tomaten und Paprika in kleine Würfel schneiden.
Olivenöl in Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln darin andünsten, Peperoni und Rosmarin dazu, leicht braten. Die Tomaten dazu geben. Unter rühren weiter braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Am Schluss noch etwas Passierte Tomaten dazu geben.
Nochmal etwas kochen lassen. Die Salsa nur kurz etwas mit dem Pürierstab mixen.
Basilikum Blättchen rein geben, abschmecken.
Die Salsa in kleine Schälchen verteilen und mit den Plätzchen servieren.
Dazu passt ein grüner Blattsalat.

0
Schreiben einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.