Konjac-Nudeln: Basisch, BIO & Kohlenhydratfrei

Eine bewusste, vitalstoffreiche Ernährung ist entscheidend für das Wohlbefinden und die Gesundheit. Viele beliebte Lebensmittel, wie etwa Pasta und Nudeln, sind auf Dauer jedoch eher ungesund, da sie meist einen hohen Kohlenhydratgehalt aufweisen. Insbesondere beim Abnehmen sind solche Inhalte hinderlich.
Die Konjac-Nudeln jedoch zeichnen sich durch ihre besonderen Eigenschaften aus, die sie zu einem idealen Lebensmittel machen, welches das Abnehmen unterstützt.

Was ist Konjac?

Konjac-Nudeln bestehen aus dem Mehl der Konjac-Wurzel, die auch unter dem Namen Teufelszunge bekannt ist. Diese krautige Pflanze ist in Südostasien, d.h. in China, Japan und Indonesien, beheimatet. In Japan findet diese Pflanze seit langer Zeit Anwendung in der Lebensmittelherstellung. In Europa wird das Mehl dieser Konjac-Wurzel verwendet. Die Konjac-Nudeln, auch Shirataki-Nudeln, bestehen aus ebendiesem Mehl. Dieses Mehl wird mit Wasser und dem Stabilisator Calciumhydroxid vermengt. Diese gelartige Masse wird gekocht und anschließend in verschiedene Nudelformen gebracht.

Abnehmen mit Konjac-Nudeln

Die Konjac-Nudeln unterstützen aufgrund ihrer Inhaltsstoffe das Abnehmen. Sie sind fettfrei und liefern damit keine unnötigen zusätzlichen Fette. Außerdem sind sie nahezu frei von Kalorien. Lediglich 8 Kalorien sind in 100 Gramm dieser Nudeln zu finden. Im Gegensatz dazu enthalten herkömmliche Nudeln etwa 140 Kalorien und damit etwa die 17-fache Menge an Kalorien im Vergleich zu den Konjac-Nudeln.

Zudem enthalten diese Nudeln keine Kohlenhydrate und lassen sich daher auch ideal in den Speiseplan einer Low-Carb-Ernährung integrieren. Aufgrund dieser Eigenschaft hat Konjac einen enorm niedrigen glykämischen Index. Damit bleiben Blutzucker und Cholesterin auf einem gesunden Level. So können auch Diabetiker von den positiven Eigenschaften der Konjac-Wurzel profitieren. Des Weiteren konnte in Studien nachgewiesen werden, dass Konjac-Nudeln dabei helfen, erhöhte Cholesterinwerte zu senken und zu regulieren.

Doch auch für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) können diese Konjac-Nudeln eine echte Alternative zu herkömmlicher Pasta darstellen. Da sie nicht aus Getreide, sondern einer Pflanzenwurzel hergestellt werden, sind die Shirataki-Nudeln frei von dem Klebereiweiß Gluten.

Die Konjac-Pasta ist außerdem reich an Ballaststoffen. Beeindruckende 40 % der Nudeln bestehen aus löslichen Ballaststoffen. Diese sättigen lang anhaltend und reduzieren das Auftreten von Heisshungerattacken. Bereits eine kleine Portion dieser Nudeln kann für lange Zeit satt machen, umso mehr, je ausgewogener die dazugehörigen Beilagen sind. Auf diese Weise kann das Abnehmen auf natürliche Weise unterstützt werden. Zudem binden diese löslichen Ballaststoffe Flüssigkeit. Daher fördern sie eine gesunde Darmflora und bringen die Verdauung in Schwung. Somit spielen sie für die Gesunderhaltung des Magen-Darm-Traktes eine entscheidende Rolle.

Konjac-20150728-2

Kochen mit Konjac-Nudeln

Im Vergleich zu herkömmlichen Nudeln aus Getreide lassen sich die Konjac-Nudeln deutlich schneller zubereiten. So werden sie nur wenige Minuten aufgewärmt und sind danach bereits verzehrfertig. Somit eignen sie sich auch als ein alternatives Fast Food.

Sie sind geschmacksneutral und können daher durch entsprechende Beilagen und Soßen aufgewertet werden. Mit Kräutern und Gewürzen kann die Pasta ganz an die individuellen Geschmacksvorlieben angepasst werden. Beim Öffnen der Packung verströmen die Nudeln häufig einen leichten Geruch nach Fisch. Dieser kann jedoch entfernt werden, in dem die Konjac-Nudeln abgespült werden.

Konjac ist zudem nicht nur in Nudelform erhältlich. Mittlerweile gibt es sogar Lasagneblätter und auch Reis aus Konjac. Der Konjac-Reis kann wunderbar zu Fleischgerichten gereicht, oder aber als Curry verarbeitet werden.

Konjac-Nudeln können in den Rezepten die herkömmlichen Nudeln aus Getreide leicht ersetzen. So passen sie zu sämtlichen Pastasoßen wie Bolognese oder Carbonara. Wichtig ist dabei, die Nudeln vor dem Verzehr einige Minuten in der Soße ziehen zu lassen. Auf diese Weise können die Nudeln den Geschmack der Soße in sich aufnehmen, sodass sich der volle Genuss entfalten kann. Auch ein Nudelsalat lässt sich mit diesen Nudeln zubereiten. Kombiniert mit Chinakohl, Sprossen, Gurken, Karotten und einem frischen Dressing ergibt sich eine köstliche Mahlzeit, die lang anhaltend sättigt und dabei eine äußerst geringe Kalorienanzahl aufweist.

Bei dem Kauf von Konjac-Nudeln sollte auf die Qualität geachtet werden. Hochwertige Produkte tragen das Bio-Siegel, welches für eine umweltverträgliche Produktion steht und garantiert, dass es sich um ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe handelt.

Die Konjac-Nudeln eignen sich hervorragend für eine gesundheitsbewusste Ernährungsweise. Sie sind nahezu frei von Kalorien, enthalten keinerlei Fett und sind basisch. Da sie kein Gluten enthalten, eignen sie sich für eine glutenfreie Ernährung. Die Nudeln aus dem Mehl der Konjac-Wurzel sättigen lang anhaltend und harmonisieren Magen und Darm. Auf diese Weise leisten sie einen effektiven Beitrag, um die Entschlackung und das Abnehmen zu unterstützen. Dabei lassen sich die Nudeln sehr einfach zu schmackhaften Gerichten verarbeiten und somit leicht in die tägliche Küche integrieren. Von diesen schlank machenden Nudeln wird Ihr Körper profitieren.

0
Schreiben einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.