Migros erweitert das Sortiment für Vegetarier und Veganer deutlich

Eine aktuelle Studie zeigt, dass immer mehr Menschen in der Schweiz bei der Ernährung auf Fleisch und Fisch oder generell auf tierische Produkte verzichten. Migros erweitert daher ihr Sortiment an naturbelassenen und nachhaltig produzierten Alnatura-Bio-Lebensmitteln für Veganer und Vegetarier.

Wer sich vegetarisch oder vegan ernährt, liegt im Trend. Dies beweisen zahlreiche vegane Restaurants, Bäckereien und Take-Aways, die in der Schweiz während der letzten Jahre entstanden sind. Kochbücher mit vegetarischen und veganen Rezepten füllen inzwischen in Buchläden ganze Regalreihen.

Aber kann sich ein Genussmensch, dem schmackhafte Lebensmittel wichtig sind, überhaupt vegetarisch oder vegan ernähren? Die Antwort lautet ja! Vegetarische und vegane Lebensweisen sind mehr als eine Modeerscheinung. Den meisten Menschen ist eine klimaschonende Ernährung wichtig, die das Wohl des Tieres gewährleistet. 90 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer kennen mindestens eine Person, die sich vegetarisch ernährt. Dies ergibt eine repräsentative Umfrage unter 1’000 Personen in der Schweiz, die vom Link Institut im Auftrag der Migros im Juli 2014 durchgeführt wurde.

Ein Viertel der Befragten gibt an, dass ihnen eine vegetarische oder vegane Ernährung sympathisch ist. Müssten sich die Personen bis zu ihrem Lebensende für eine einzige Ernährungsweise entscheiden, würde ein Drittel (33 Prozent) der Befragten der vegetarischen Küche gegenüber Fleisch- und Fischgerichten den Vorzug geben. Das beliebteste vegetarische Gericht wäre dabei der Salat.

Alnatura_Produkteuebersicht

Er erreicht den Top-Platz, gefolgt von vegetarischen Spaghetti Bolognese und Risotto. Allerdings glauben mehr als die Hälfte (55 Prozent), dass eine vegane Lebensweise beim Einkaufen und der Zubereitung kompliziert ist. Hier setzt Migros mit der Erweiterung des Alnatura-Sortiments für Vegetarier und Veganer an. Zum Beispiel durch die breite Auswahl an Milchersatzprodukten, unter anderem auf Basis von Reis, Soja oder Mandeln. Insgesamt zeigen die Resultate der Studie, dass Gesundheits-, Ausgewogenheits- und Nachhaltigkeitsthemen in Zusammenhang mit der eigenen Ernährung eine grosse Rolle spielen. Fast 70 Prozent der Schweizer Bevölkerung ist eine ausgewogene Ernährung wichtig. Etwa zwei Drittel der Befragten wollen künftig mehr natürliche Lebensmittel konsumieren, um damit ihr Wohlbefinden zu steigern und gleichzeitig der Umwelt Sorge zu tragen.

0
Schreiben einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.