Reichhaltiges Brot ist reich an Geschmack und Nährstoffen

Brot zählt zu den Grundnahrungsmitteln und ist ein Lebensmittel, das praktisch jeden Tag in allen Haushalten auf den Tisch kommt. Ob in der Schule oder auf Arbeit, zum Abendbrot mit der Familie oder zum Frühstück, mit dem entsprechenden Belag wird Brot zu einem schmackhaften und nahrhaften Lebensmittel. Doch gibt es kaum ein Produkt, bei dem es so gravierende Unterschiede in der Herstellung und so zahlreiche Sorten und Geschmacksunterschiede gibt. Woran erkennt man ein gutes Brot und worauf kommt es an, damit dieses Nahrungsmittel das Prädikat reichhaltig und gesund verdient?

Brot vom Bäcker ist besser als «Industriebrot»

Sicherlich gehört Brot auch zu den Lebensmitteln, bei denen nicht nur Geschmack und Nährwert, sondern auch die Preise ganz unterschiedlich sind. Wer im Discounter einkauft, findet sehr günstige Brote in verschiedenen Sorten und kann beim Kauf des Backwerkes sparen. Doch wie gut sind Billig-Brote wirklich und welchen Unterschied gibt es zu Bäcker, der die Zutaten sorgfältig auswählt, seine langjährige Erfahrung im Handwerk in der Herstellung einbringt und größten Wert darauf legt, dass ein Brot reichhaltig, nahrhaft und schmackhaft ist?

Schon im Geschmack lässt sich ein Industriebrot von einem echten Bäckerbrot unterscheiden und ist meist trockener, wenig aromatisch und sehr fest. Doch wodurch kommt das und was wird in der Massenherstellung anders gemacht als beim Traditionsbäcker, der sein Brot jeden Morgen frisch und aus sorgfältig gewählten Zutaten backt? Bäcker verwenden ausschließlich hochwertiges Mehl und legen größten Wert darauf, dass alle Zutaten im Brot von bekannter Herkunft sind und durch Qualität überzeugen. Als Kunde hat man beim Bäckerbrot daher jederzeit die Möglichkeit, in die Inhaltsstoffe einzusehen und Fragen zur Herkunft zu stellen. Auch die Zubereitung in der Kunst des traditionellen Handwerks weicht stark von der industriellen Fertigung ab. Dies wirkt sich vor allem auf das Frischegefühl und den Geschmack, sowie die Konsistenz des Brotes aus. Ein Bäckerbrot ist außen knusprig und im Inneren locker weich. Industriebrote verfügen nicht über eine knusprige Kruste und werden aus einem Teig gebacken, der keine Zeit zum Reifen hat und im Schnellverfahren gegoren wird. Dies hat natürlich Auswirkungen auf die Beschaffenheit des Brotes und sorgt für die festere Struktur, die entgegen einem frischen Bäckerbrot als eines der auffälligsten Unterschiede gilt. Durch den natürlichen Gärprozess des Sauerteigs kann es bei einem frischen Brot vom traditionellen Bäcker zu Luftbläschen kommen, die man beim Anschneiden sieht und die gelegentlich für größere Lufteinschlüsse, die sogenannten „Löcher“ im Brot sorgen können. Ist dies der Fall, hat man als Käufer und Genießer die Gewissheit, das ein Brot wirklich im Handwerk hergestellt wurde und den natürlichen Prozess der Gärung durchlebt hat.

Ein gutes Brot braucht keine chemischen Zusatzstoffe

Bei der industriellen Fertigung kommt es auf eine Verlängerung der Haltbarkeit an. Während ein Bäckerbrot ohne künstliche Aromen und Zusatzstoffe zur Haltbarmachung auskommt, wird in der Industrie mit diesen künstlichen Ingredienzen nicht gespart. Sicherlich: ein frisches Brot vom Bäcker hält nicht so lange wie die billige Alternative aus dem Discounter. Aber: es muss auch nicht so lange halten, da es aufgrund seines guten Geschmacks restlos verzehrt und nicht lange eingelagert wird. Um die Qualität des Endproduktes zu gewährleisten, widmet sich der Bäcker mit größter Sorgfalt der Suche nach hochwertigen Zutaten. Beim Backen selbst stehen traditionelle Rezepte im Vordergrund, die sich schon in der Vergangenheit bewährt und von Genießern für optimal befunden wurden. Durch kreative Ideen und natürliche Zugaben, beispielsweise Oliven oder Kürbiskerne und Peperoni, lässt sich der Klassiker ganz ohne Geschmacksstoffe individualisieren und in verschiedenen Sorten auf den Markt bringen.

Fakt ist, ein gutes Brot schmeckt besser, ist gesünder, überzeugt durch die bekannte Herkunft der Zutaten und ist vor allem eines: hochwertig.

0
Schreiben einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.