Rhabarberkuchen Meringuiert

Teig

40 gr. Butter
50 gr gemahlener Rohrzucker
1 Prise Salz
1 Eigelb
3 EL Milch
100 gr. Dinkelmehl
2 TL Backpulver

Belag / Guss

2-3 Stangen Rhabarber
300 gr. Quark ¾ Fett
40 ml Vollrahm
1 Ei
50 gr. Zucker
1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
2 EL Maizena

Meringuage

2 frische Eiweisse
1 Prise Salz
2 ½ EL Rohrzucker

So wird’s gemacht

Für den Teig Butter und Zucker weich rühren, Zucker Salz Eigelb dazu, weiter rühren. Milch darunter rühren. Mehl mit Backpulver vermischen, unter die Masse mischen. Teig leicht zusammen kneten. Den Teig auswallen, in die Springform legen und mit dem Finger ausbreiten und am Rand hochziehen. Boden mit einer Gabel einstechen. Kühl stellen.

Backofen auf 190 C° vorheizen.

Für den Belag /Guss die Rhabarbern in kleine Stücke schneiden. Auf die Seite legen. In einer Schüssel Quark, Rahm, Ei, Zucker, Vanillezucker gut verrühren. Dann das Maizena rein streuen und so lange rühren bis es keine Klümpchen mehr hat. Die Springform mit dem Teig aus dem Kühler nehmen.
15 Minuten auf der untersten Rille backen. Wieder heraus nehmen. Die Quarkmasse hinein giessen. Danach die Rhabarberstücke darauf verteilen, eventuell etwas rein drücken, damit alle schön in der Masse versinken. Den Kuchen für weitere 30 Minuten backen.

Für die Meringuage die Eiweisse mit Salz steif schlagen. Zucker beigeben und weiter schlagen. Dann auf dem heissen Kuchen verteilen und nochmals für ca. 10 Minuten backen. Das Eiweiss sollte aufgehen und darf etwas Farbe haben. Heraus nehmen und auf dem Kuchengitter abkühlen lassen. Noch in den Kühlschrank stellen, bis der Kuchen ganz durchgekühlt ist.

0
Schreiben einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.