Schlafen will gelernt sein!

Hilfreiche Tipps für einen gesunden und erholsamen Schlaf

Wer abends zu reichhaltig isst, kommt nur schwer in den Schlaf und begeht einen Fehler der das Einschlafen erschwert. Um in den Schlaf zu kommen sollte das Abendbrot nicht zu spät und auch nicht in zu großer Menge eingenommen werden, wodurch in vielen Familien eine Umstellung der täglichen Routine notwendig ist. Aber auch die Einrichtung des Schlafzimmers, die passenden Lattenroste und Matratzen und eine harmonische Umgebung fördern den erholsamen Schlaf. Ikea veranstaltet aktuell Workshops und präsentiert einen Fotowettbewerb zum Thema gesunder Schlaf und „Schlafwochen„. Eine rege Beteiligung freut den schwedischen Spezialisten für Einrichtungen und bietet dem Teilnehmer die Chance auf einen Gewinn von bis zu 3.000 CHF.

Wie man sich bettet so liegt man!

Für viele Menschen beginnen die Gedanken an den erholsamen Schlaf mit Betreten des Schlafzimmers. Hochwertige Matratzen und Lattenroste, ein gemütliches Bett und ein harmonisches Ambiente haben in vielen Schlafzimmern bereits Einzug gehalten oder sind im Zuge einer Umgestaltung der Räumlichkeit in Planung. Ikea hat viele Ideen für ein gemütliches Schlafzimmer und präsentiert diese nicht nur in den Möbelhäusern vor Ort, sondern für Interessierte nun auch in zahlreichen Workshops rund um den Schlaf an. Ein weiteres und oftmals unterschätztes Thema wird ebenfalls zum Mittelpunkt der Schlafwochen und sollte gerade von Menschen mit Einschlafproblemen ernst genommen werden. Die richtige und am Abend unbedingt leichte Ernährung entscheidet darüber, wie schnell man einschlafen und ob man durchschlafen kann. Wer dem späten Hunger nicht nachgibt und sein Abendessen mindestens 2 Stunden vor dem Zubettgehen einnimmt, wird eine ruhige Nacht erleben und in der Einschlafphase nicht durch den Verdauungsvorgang eingeschränkt.

Richtig schlafen ist erlernbar

Schlafprobleme und eine unruhige Nacht sind häufig die Folge von falschen abendlichen Ritualen. Schweres Essen oder ein Fernseher im Schlafzimmer, das Smartphone auf dem Nachttisch und der Besuch in sozialen Netzwerken bis zum Einschlafen begünstigen eine innere Unruhe und wirken einem guten erholsamen Schlaf entgegen. Neben dem Gesamtblick auf das Schlafzimmer und dessen harmonische Gestaltung ist es daher ratsam, die eigenen Rituale zu prüfen und zu überlegen, wo Veränderungen notwendig und empfehlenswert sind. In den Workshops der Ikea Schlafwochen werden verschiedene Themen angesprochen und jeder Teilnehmer hat die Chance, mit wenigen Veränderungen und einer Umstellung seiner allabendlichen Rituale in einen ruhigen Schlaf zu finden und Entspannung ganz neu zu erleben. Fakt ist, dass viele Schlafprobleme im engen Zusammenhang mit schwerem Abendessen und zu viel Aufregung in der Vorschlafphase stehen.

0
Schreiben einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.