Schnellgemachtes „Superfood“-Frühstück mit Chia

Chia-Samen gehören zu einer der wichtigsten Neu-Entdeckung für mich in diesem Jahr. Bislang hatte ich um dieses Lebensmittel eigentlich einen weiten Bogen gemacht. Weder wusste ich, was man mit diesen Samen genau macht, noch welche wertvolle Eigenschaften in diesen kleinen Körnchen stecken.

Mehr zum Thema: SUPERFOOD CHIA – WAS IST DAS EIGENTLICH?

Jetzt ist Chia kaum noch aus meiner Ernährung weg zu denken, und das auch, weil sich Chia so schnell und einfach verarbeiten lässt. Zum Frühstück gibt es genügend Kraft für den Tag und hat dabei noch wenig Kalorien – weil man auch sehr wenig davon benötigt und es lange satt hält. Zudem ist Chia proteinreich und voller Mineralstoffe. Als Frühstück kann man Chia am Abend zuvor vorbereiten oder morgens machen, wenn man gut 25 Minuten Zeit hat, um die Samen quellen zu lassen.

REZEPT FÜR EIN „SUPERFOOD“-FRÜHSTÜCK

ZUTATEN

pro Portion 3 EL Chiasamen
etwa 80 ml Nussmilch
Früchte der Saison – besonders gut schmecken Beeren

Alternativ dazu:
Gewürze nach Belieben (siehe Tipps)
1 EL Soja-Joghurt

ZUBEREITUNG

Die Nussmilch (zb. Mandelmilch, es geht aber auch Sojamilch oder reines Wasser!) wird mit den Früchten gemixt. Für Erdbeer-Frühstück genügen 3 bis 5 Früchte je nach Größe, ungefähr eine kleine Handvoll. Milch und Frucht werden kurz püriert. Dann streut man die Chia Samen ein.

Wichtig ist, das man von Anfang an gut rührt, damit die Samen nicht aneinander kleben. Gut geht das mit einer kleinen Gabel. Schon in den ersten Sekunden beginnen die Samen leicht aufzuquellen und werden leicht schleimig, daher ist es am besten, man rührt vorsichtig etwa 1 bis 2 Minuten, bis es sich etwas andickt. Anschliessend sollte man den Früchtebrei noch ein paar Mal gut durchrühren, damit nichts klumpt. Chia benötigt mindestens 25 Minuten, bis er gut gequollen ist und essfertig. Besser lässt man ihn länger stehen.

TIPPS

Wer andere Früchte verwenden möchte kann das ganz nach Belieben machen. Lecker ist es auch mit Banane, Himbeeren oder Birnen. Zitrusfrüchte oder säuerliche Äpfel passen nicht so gut, aber auch damit kann man es einmal probieren – besser ist dann eine Basis mit Wasser als mit einer Milch. Dazu passen Gewürze wie Zimt, Kardamom oder Vanille hervorragend. Man kann auch Soja-Joghurt dazurühren oder eine leichte Sojacreme, wenn man nicht auf die Kalorien achten muss. Mit Kuhmilch schmeckt es übrigens nicht so gut. Auch der säuerlichere Joghurt aus Kuhmilch ist weniger geeignet.

Angerührt sehen Chiasamen gern etwas gräulich und damit wenig appetitlich aus. Daher ist der Mix mit einer Fruchtmilch aus Beeren ein echter Hit! Das „Superfood“-Frühstück ist total wandlungsfähig und kann jeden Tag leicht abgewandelt zubereitet werden – so wird es auch nie langweilig. Wer dazu gern etwas mehr zum Beissen hat, nimmt noch Früchte mit hinzu, ganze Beeren oder kleingeschnittene Bananen zum Beispiel.

INHALTSSTOFFE

Chia Samen enthalten rund 40% Chiaöl, bis zu 23 % hochwertiges Protein sowie eine ganze Reihe an Vitaminen (Vitamin A, Niacin, Thiamin, Riboflavin), Mineralstoffen (Kalzium, Phosphor, Kalium, Zink und Kupfer) und Antioxidantien.

health, technology, internet, food and home concept - close up oLESETIPP: FEINER TIPP FÜR’S MORGENESSEN: TSAMPA
Früher war ich ein klassischer Frühstücksverweigerer. Morgenessen? Naja, das kam für mich nur sonntags oder in der Runde mit Freunden in Frage. Heute hat sich das grundlegend geändert. Ich starte jeden Tag mit einem neuen tollen Rezept, das ich an die Jahreszeit anpasse. (weiterlesen)

0
Schreiben einen Kommentar
  1. […] habe ich bislang zumeist in Müslis und für rohe Puddings genutzt. Die Samen lassen sich aber vielseitig einsetzen – zum Beispiel auch als kräftigendes […]

  2. […] SCHNELLGEMACHTES “SUPERFOOD”-FRÜHSTÜCK MIT CHIA […]

  3. […] SCHNELLGEMACHTES “SUPERFOOD”-FRÜHSTÜCK MIT CHIA […]

  4. […] Superfood Aronia -Beere stammt ursprünglich aus Amerika. Sie wird dort auch Apfelbeere genannt, ihr […]

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.