Smoothies mit Goji-Beeren

Getrocknete Goji-Beeren sind im Winter eine tolle Alternative zu frischen Früchten im Smoothie. Sie sind voller Antioxidantien, Vitamine und Mineralstoffe wie Eisen. Ein Goji Smoothie ist erfrischend fruchtig mit einer leicht säuerlichen Note. Daher passen zum Beispiel auch Ingwer, Rucola und Zitrone gut in den Smoothie, ohne das sie zu stark dominieren.

Wer daraus eine Smoothie zaubern will, sollte die getrockneten Beeren am besten vorab mit etwas Wasser einweichen, mindestens zwei Stunden. Das Einweichwasser kann später mit in den Smoothie kommen.

Wir haben zwei Varianten für euch ausprobiert:

Goji-Orangen-Smoothie

ZUTATEN für einen grossen Smoothie ca. 500 ml

50 gr Goji-Beeren
100 gr gemischte Beeren (Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren)
200 ml Orangensaft oder 2 ganze Orangen
1 Banane
etwa 100-150 ml Wasser
etwas Ingwer

ZUBEREITUNG

Goji-Beeren am Abend zuvor mit etwa 100 ml Wasser einweichen. Morgen gibt man einfach alle Zutaten zusammen in einen Blender und mixt solang, bis die Beeren ganz fein zerkleinert sind. Wer eine tiefgekühlte Beerenmischung nimmt, bekommt einen sehr cremigen, feinen Smoothie! Je nach gewünschter Konsistenz gibt man dann einfach noch mehr Wasser dazu. Meist reichen aber die 100 ml Einweichwasser in Verbindung mit den Orangen(saft).

TIPP

Man kann für diesen Smoothie sehr gut die ganze, geschälte Orangen verwenden anstellen von Saft. Wichtig ist dann, dass man einen guten Mixer hat, damit keine Stückchen zurückbleiben. Der Ingwer ist Alternativ dabei, man kann ihn auch weglassen.

Young Woman Holding A Glass Of Green Smoothie
Goji Smoothie mit Kokos und Grünzeug

ZUTATEN für einen grossen Smoothie ca. 500 ml

50 gr Goji-Beeren
1 Banane
1 kleine Handvoll Rucola
1/2 Salatgurke
1 EL Kokosflocken oder -Raspeln
etwa 150-200 ml Wasser

ZUBEREITUNG

Kokosflocken und Goji-Beeren am Abend zuvor mit etwa 100 ml Wasser einweichen. Am Morgen wird alles zusammen im Mixer zu einem cremigen Smoothie verarbeitet. Die Farbe ist durch das Grünzeug bei diesem Smoothie leider nicht so toll, der Geschmack aber umso besser!

TIPPS

Die Goji-Beeren nehme ich gern für einen leckeren Smoothie zum Morgenessen. Am Abend zuvor weiche ich die Beeren ein. Die Banane kommt in den Rezepten immer mit dazu, um länger satt zu machen. Außerdem gibt sie eine gute Konsistenz – man kann sie aber auch weglassen, ganz nach Belieben.

0
Schreiben einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.