Tipp: So einfach macht ihr euch gesunde Mandelmilch selbst

Milch kommt bei uns täglich auf den Tisch. Selten gibt es aber klassische Kuhmilch. Stattdessen verwende ich gern ungesüsste Mandelmilch oder eine andere Nussmilch. Am Anfang mag das zwar für viele eine grosse Umstellung bedeuten, aber irgendwann vermisst man die „echte“ Milch gar nicht mehr. Ich mag den natursüssen, cremigen Geschmack von Nussmilch sehr und nutze sie einfach gern. Sie lässt sich auch gut für Cappuccino aufschäumen. Leider ist eine gute, ungesüsste Mandelmilch ohne weitere Zusätze recht teuer. Gleiches gilt für Haselnuss, Walnuss oder Cashew. Einige Sorten habe ich hier noch nirgends im Supermarkt gesehen. Aber ist es wirklich einfach, die Nussmilch selbst herzustellen. Man braucht nur einen guten Mixer und etwas Zeit, dann kann die Eigenproduktion starten. Einen Vorteil hat die Milch zudem: ihr wisst ganz genau, was in ihr steckt und könnt sie ganz frisch geniessen!

Ein weiterer Pluspunkt ist der Preis. Je nach Basiszutat ist die selbstgemachte Milch günstiger.

Das sind meine Tipps und Rezepte. Dazu gibt es noch ein paar Verfeinerungstipps und Tricks für die Aufbewahrung. Am besten funktioniert die Produktion von Nussmilch in einem starken Blender, wie von Vitamix, Blendtec oder Bianco. Einige professionelle Entsafter können ebenfalls Nussmilch herstellen. Es geht aber auch mit günstigen Mixern, nur leider ist das Ergebnis häufig nicht so gut. Im Zweifel heisst es daher, einfach einmal ausprobieren, ob es mit euren vorhandenen Mitteln klappt. Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit, fertiges Nussmus zu kaufen und es in einem „schwachen“ Mixer oder Smoothiemaker mit Wasser cremig zu verrühren. Wichtig ist dann Mus zu kaufen, das ohne Zusätze wie Zucker auskommt und nur die reine Nusssorte oder Nusssorten bietet.

Die Zubereitung läuft im Grunde immer gleich ab: Ihr benötigt ein grosses Glas, Wasser, Mixer, einen Nussbeutel und eine grössere Schüssel oder eine grössere Kanne. So einfach ist Mandelmilch selbst herzustellen:

Different Vegan Milks.

ZUBEREITUNG

Die Nüsse oder Mandeln werden eingeweicht. Dabei sollte man darauf achten, dass die Nüsse komplett mit Wasser bedeckt sind. Am besten funktioniert ein grosses Trinkglas. Aber Achtung! Je nach Sorte quellen die Nüsse leicht auf, man sollte das Glas also nicht komplett füllen. Wie lang sie stehen sollten, steht bei den einzelnen Rezepten dabei. Das Einweichen ist wichtig, um Toxine auszuschwemmen und Phytinsäure sowie Enzymhemmstoffe zu lösen. Die Enzymhemmstoffe werden durch das beginnende Keimen von Nüssen und Mandeln umgewandelt. Bei der Phytinsäure gibt es einen ähnlichen Effekt durch das Keimen. Nach dem Einweichen wird das Wasser weggegossen und die Nüsse werden kurz abgespült. Dann kommen sie zusammen mit frischem, gefiltertem Wasser in den Mixer. Im Grundsatz kann man einen Teil Nüsse auf fünf Teile Wasser rechnen, mehr dazu in den Rezepten. Nach dem Zerkleinern der Nüsse kommt die Flüssigkeit in den Nussbeutel. Stülpt ihn dazu in eine Schüssel oder Karaffe. Ich nehme eine grosse Kanne, in der die Milch später dann auch in den Kühlschrank kommt. Die Flüssigkeit wird eingegossen und die festen Bestandteile bleiben im Nussbeutel. Das Filtern geht ganz schnell. Dann wird der Beutel gut ausgedrückt, um keine Milch zu verschwenden. Das so genannte Nusspulp kann weiterverarbeitet werden (lest dazu unsere Rezepte). Den Beutel sollte man gleich gut unter fliessendem Wasser reinigen.

tasty almonds nuts with leaves, isolated on white

MANDELMILCH

Für 1 Liter Mandelmilch
1 Liter Wasser
175 gr rohe Mandeln

Man kann die Mandeln in der Haut verwenden. Die Milch wird dennoch schlohweiss! Mandeln sollten mindestens 10 bis 12 Stunden einweichen.

Hazelnuts with leaf

HASELNUSSMILCH

Für 1 Liter Haselnussmilch
1 Liter Wasser
150 gr rohe Haselnüsse

Haselnüsse haben keine Enzymhemmer. Dennoch sollten sie mindestens 10 bis 12 Stunden eingeweicht werden, damit sie sich später zu einer besseren Konsistenz verarbeiten lassen.

Walnut

WALNUSSMILCH

Für 1 Liter Walnussmilch
1 Liter Wasser
175 gr rohe Walnüsse

Walnüsse müssen nur kurz eingeweicht werden, 2 Stunden genügen.

SONNENBLUMENKERNMILCH

Für 1 Liter Sonnenblumenkernmilch
1 Liter Wasser
250 gr geschälte Sonnenblumenkerne

Sonnenblumenkerne sollten zwischen 4 und 6 Stunden eingeweicht werden.

Pecan nuts with leaves isolated on a white background.

PECANMILCH

Für 1 Liter Pecannussmilch
1 Liter Wasser
150 gr rohe Pecannüsse

Pecannüsse sind besonders weich und haben in Bio-Qualität kaum Stoffe, die ausgespült werden müssen. 2 Stunden einweichen genügt.

PARANUSSMILCH

Für 1 Liter Paranussmilch
1 Liter Wasser
175 gr Paranüsse

Paranüsse haben keine Enzymhemmer. Dennoch sollten sie mindestens 10 bis 12 Stunden eingeweicht werden, damit sie sich später zu einer besseren Konsistenz verarbeiten lassen.

CASHEWMILCH

Für 1 Liter Cashewmilch
1 Liter Wasser
200 gr rohe Cashew

Cashewmilch bildet eine Ausnahme. Sie muss nicht zwingend gefiltert werden, ich verzichte darauf. Für die Milch nimmt man 200 gr Nüsse und 1 Liter Wasser. Sehr fein ist übrigens Cashewsahne. Dazu verwendet man am besten Cashew und Wasser zu gleichen Teilen oder sogar bis zu 750 gr Cashew auf 500 gr Wasser. Dann erhält man eine dicke Flüssigkeit, die man ganz nach Belieben verdünnen kann. Cashew wird in jedem Fall mindestens 2 Stunden eingeweicht. Die Nuss ist weich, aber mögliche Giftstoffe sollen Zeit haben zum Lösen. Die Cashew wird mit Wasser gut 2 Minuten durchgemixt. Ich starte wie bei allen Nüssen mit Impuls und wenig Wasser und füge dann weiter Wasser hinzu, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

TIPP für die Cremigkeit

So wird die Nussmilch immer cremig: Gebt immer erst die Nüsse in den Mixer. Fügt nur etwas Wasser hinzu, so dass sie gerade bedeckt sind. Dann wird zuerst auf Impuls gemixt – das sorgt dafür, dass die Nussmenge besser durchmischt wird und keine grösseren Stücke hoch an der Seite im Mixer kleben bleiben. Dann füge ich nach und nach Wasser hinzu und stelle den Mixer auf volle Power. Insgesamt braucht die Milch um cremig zu werden meist gut 2 bis 3 Minuten.

TIPP Nussbeutel

Einen Nussbeutel gibt es im Reformhaus oder im Internet. Bewährt hat sich aber auch ein ganz feiner BH-Waschsack aus enger Gaze. Das geht ebenso gut und kostet weniger.

health, technology, internet, food and home concept - close up oLESETIPPS & REZEPTE MIT NUSS- UND MANDELMILCH:

– Feiner Tipp für’s Morgenessen: Tsampa

– Feine Morgenessen-Rezepte für reine und gesunde Haut

– Basisches Maca-Haferflocken Morgenessen

– Obst, gepoppter Amaranth und Joghurt – feine Frühstücksideen

0
Schreiben einen Kommentar
  1. […] mit aus – zumindest, wenn ihr nicht gerade eine Geschmacksneutrale Reismilch kauft. Wie ihr Nussmilch einfach selbst herstellen könnt, hatten wir bereits in einen anderen Beitrag erläutert. Mein Favorit für dieses Rezept ist eine […]

  2. […] 2 Bananen 100 gr Grünkohl etwa 200 ml Nussmilch (selbstgemacht oder gekauft) […]

  3. […] Besonders nach dem Sport ist eine ordentliche Portion Kohlenhydrate angesagt. Haferflocken mit Nussmilch und Obst sind schnell gemacht und enthalten alle wichtigen Vitalstoffe (die auch beim Muskelaufbau […]

  4. […] 3 Bananen 1-2 EL Nuss- oder Mandelmus 1 TL Maca-Pulver 1 gestrichenen TL Zimt min. 150 ml Wasser, Pflanzenmilch oder […]

  5. […] Portion 3 EL Chiasamen etwa 80 ml Nussmilch Früchte der Saison – besonders gut schmecken […]

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.